Wichtige Info für web.de und yahoo.de Mailbenutzer:
Auf Grund der extrem zugenommenen Spamanmeldungen habe ich die Registrierung für die beiden genannten Domains gesperrt.
Wer eine solche Mailadresse trotzdem für die Registrierung eintragen möchte, kann sich bei mir melden mit der Bitte um Ausnahme und der gewünschten Mailadresse.
Ich füge diese dann der Ausnahmeliste hinzu.
Bei Interesse bitte Mail an: mail@raspifun.de

Raspberry Pi 4B: Booten von USB oder Netzwerk
Mit dem aktuellen Image ist der Raspberry Pi 4B nun offiziell in der Lage entweder von USB oder dem Netzwerk zu booten, wenn das Booten von der SD Karte fehlschlägt.
Über sudo raspi-config kann man wählen, wovon gebootet werden soll, dabei bleibt die SD Karte aber nach wie vor das Hauptbootmedium.
Ist eine SD Karte also vorhanden, wird auch davon gebootet.
Des Weiteren kann man auch wählen, welcher Bootblock aktiv sein soll: entweder der Neuste oder der Standardmäßige.

Cups 2.2.10-6+deb10u2 auf stretch installieren

Eine Debian Version an den RasPi angepasst.
Antworten

Themenstarter
Kurzschluss
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2020, 21:13
RasPis: 3

Cups 2.2.10-6+deb10u2 auf stretch installieren

Beitrag von Kurzschluss »

Hallo

ich habe einen Raspi für eine Anzeige bei unserer Feuerwer am laufen.

Jetzt wollte ich dort noch einen Drucker mit anbinden, nur leider benötige ich da jetzt Cups 2.2.10-6+deb10u2 dafür.

Dies ist bei stretch nicht enthalten.

Ist es möglich das aktuellere Packet nach zu installieren und nur das wenn möglich, denn der Rest läuft Super und das will ich nicht unbedingt ändern.

Bin Leider noch nicht fit was den Umgang mit Linux betrifft.

Vielleicht kann mir einer helfen, wie ich die aktuellere Version hier installieren kann.

Danke euch.

Martin

Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 305
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: Cups 2.2.10-6+deb10u2 auf stretch installieren

Beitrag von Outi »

Hallo Martin,

willkommen im Forum.

Leider kann ich Dir da auf die Schnelle nicht helfen.
Sicherlich wäre ein Upgrade von Raspbian Stretch auf Raspbian Buster das Beste (nach erfolgtem Backup).
Das ist aber nicht Ohne und bedeutet oft eine komplette Neuinstallation des gesamten RasPis, falls Fehler auftauchen.

Welche Version hast Du denn, wenn Du das Paket System per

Code: Alles auswählen

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade -y
auf den aktuellsten Stand von Raspbian Stretch bringst ??
(Achtung, kann eine Weile dauern und auf eigenes Risiko !!)
;) Gruß Outi :D
Antworten